Hoffentlich besoffen!

Man kann sich des Themas nicht entziehen. Zwar war es nur in Boulevardzeitungen zu lesen, aber immerhin wurde Clemens Tönnies in wörtlicher Rede wiedergegeben. Er sei strikt gegen den Transfer Manuel Neuers nach München, er wolle Neuer „den Bayern noch aus dem Rachen reißen“. Bild will wissen, dass der Aufsichtsratschef Manuel Neuer mit 7 Millionen Euro Gehalt und dem Versprechen von „Star-Einkäufen“ doch noch zu einer Vertragsverlängerung auf Schalke bewegen will.

So bescheuert die Geschichte auch klingt, ich halte ein solches Ansinnen Tönnies’ für durchaus denkbar. Ich glaube, dass Clemens Tönnies immer das Beste für den FC Schalke 04 will und dass er davon überzeugt ist, dass solches Handeln auf große Zustimmung in der Schalker Gemeinde stößt. Ob dem tatsächlich so ist kann ich nicht beurteilen. Ich persönlich hoffe, Clemens Tönnies war nach den Pokalfeierlichkeiten hackedicht, als ihm ein Bild-Ohr nahe kam. Oder das Ohr war hackedicht. Am besten alle beide.

Horst Heldt sagte vor 8 Wochen, dass man nicht mehr von Meisterschaften faseln wolle, dass es bei sportlicher Konkurrenzfähigkeit ein ebenbürtigen Ziel sein soll, die Finanzen zu konsolidieren. Einem Spieler, egal wem, 7 Millionen Gehalt zu zahlen, und die Verpflichtung von „Stars“ anzukündigen, ist das Gegenteil davon. Die Fans werden per Anleihe um ihre Penunzen angepumpt um irgendwelche anderen, noch teurere Kredite bedienen zu können, und man spielt als zweitgrößter Verein Deutschlands gegen Manchester United mit Löchern im Stadiondach – da hegt man Hoffnung, wenn ein Manager zur Abwechslung mal bieder und sparsam erscheint. Ob Tönnies‘ Vorhaben überhaupt realistisch ist oder nicht ist unerheblich: Es ist auf jeden Fall das falsche Signal.

Manuel Neuer will auf Schalke nicht verlängern. Das finde ich schade, aber richtig scheiße würde ich es finden, wenn er für 7 Millionen plötzlich doch bleiben wollte. Wenn die in den Medien kolportierten Summen stimmen hat Horst Heldt einen guten Preis für ein Jahr Vertrag ausgehandelt. Ich bin nicht sauer auf Manuel Neuer, aber ich will das ganze Rumgeier auch nicht mehr länger ertragen müssen.

Vielleicht löst sich demnächst alles auf, vielleicht stimmt das alles gar nicht und Clemens Tönnies war tatsächlich nur zu besoffen. Ich würde es ihm nachsehen, sogar gönnen. Und uns auch.

Foto: bloggingberlin