Der nächste 10 Tore-Stürmer-Versuch

Schalke 04 hat Goncalo Paciencia verpflichtet. Der 26-jährige Portugiese spielte bislang für Eintracht Frankfurt und wird zunächst für eine Saison ausgeliehen. Für die Zeit danach beinhaltet der Vertrag eine Kaufoption, für die Zeitungsberichten zufolge zirka 9 Millionen Euro zu zahlen wären. Paciencia ist für Schalke 04 der nächste Versuch einer Verpflichtung aus der Klasse der 10 Tore-Stürmern, der Kategorie, die man sich leisten kann. Er ist nun aber auch Hoffnungsträger und Mutmacher für die neue Saison.

In der abgelaufenen Saison kam Paciencia in 23 Bundesligaspielen zu 1.277 Minuten Einsatzzeit und erzielte 7 Treffer. Das sind ungefähr die gleichen Werte, wie sie auch Vedad Ibisevic aufweisen konnte und es ist eine deutlich bessere Quote, als jeder für Schalke spielende Offensivspieler in der letzten Saison aufzuweisen hatte. Allerdings ist das eben auch „nur“ die Kategorie, in der auch Guido Burgstaller in den ersten zwei Jahren für S04 spielte, und die Benito Raman vor seinem Wechsel auf Schalke, für Fortuna Düsseldorf aufs Feld brachte. Schalkes Neuer ist deshalb vor allem ein nächster Versuch.

Jochen Schneider hob in einem ersten Statement des neuen Stürmers gute Technik hervor. Es ist nun an David Wagner, ein Spiel zu kreieren, das Paciencia bedient. In Frankfurt zeigte er sich vor allem Kopfballstark. Ein Spiel, das auf Flanken ausgerichtet ist, hatte Schalke in der jüngeren Vergangenheit nicht zu bieten. Paciencia traf für die Eintracht vor allem dann, wenn er von Beginn an auf dem Platz stand. Mit André Silva und Bas Dost hatte er in Frankfurt starke Konkurrenz. Auf Schalke dürfte er zunächst als Nummer 1 Stürmer gesetzt sein. Die große Hoffnung ist nun, dass er mit dem Rhythmus eines Stammspielers seine Trefferquote steigert und für Schalke zu einem Stürmer wird, der nicht durch die nächste Leihe eines anderern 10 Tore-Stürmers abgelöst werden muss.

Laut Dirk große Schlarmann / Sky steht Ahmed Kutucu vor einer Ausleihe zu einem Bundesliga-Konkurrenten. Hinter Paciencia und Ibisevic würde der 20-Jährige wohl eher weniger denn mehr Einsatzzeiten als in der letzten Saison bekommen. Wird er verliehen und bei einem anderen Club häufiger eingesetzt, kann er Erfahrungen sammeln, sich zeigen und beweisen. Sein Vertrag bei den Blauen gilt bis Sommer 2022. Optionen Hin oder Her, Paciencia und Ibisevic sind zunächst beide nur bis nächsten Sommer verpflichtet.


2 Gedanken zu “Der nächste 10 Tore-Stürmer-Versuch

  1. Ich bin gespannt, ob und wann mal wieder ein Stürmer auf Schalke einschlägt. Vielleicht ist es ja Paciencia. Warten wirs mal ab und wünschen ihm ein herzliches Glück auf für eine hoffentlich erfolgreiche Zeit auf Schalke!

  2. Angesichts dessen, dass zum Auftakt schon wieder 4 Defensivspieler der vormaligen ersten Elf entweder verliehen wurden (McKennie) oder verletzt bzw. im Aufbau befindlich fehlen (Mascarell, Nastasic, Sane), mach‘ ich mir um den Sturm aktuell weniger Gedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s