Wer?

Ich bin Torsten Wieland, Jahrgang 1972, zweifacher Vater, Mann, Freund, Schreiber. In Duisburg geboren, heute in Gelsenkirchen-Resse lebend. Ich halte Baseball für den tollsten Sport von allen. Dennoch war ich auch von klein auf Fußballfan, und eines Tage habe ich mein Herz an den FC Schalke 04 verloren: Polarisierend, oft chaotisch und irrational, groß aber mit vielen kleinen Leuten, verteufelt und geliebt, vor allem nie langweilig. Ein großartiger, hochemotionaler Verein, über den ich im Januar 2007 regelmäßig im eigenen Weblog zu schreiben begann.

Irgendwann wurde mein königsblog (… über König Fußball im Allgemeinen und Königsblau im Besonderen) in einschlägigen Rankings als Nummer 1 unter Fußballblogs geführt, lasen an Spitzentagen 10.000 Menschen meine Texte. Als Schreiber wurde ich Teil der Schalker Fanszene, ohne je Mitglied einer der großen Fanorganisationen gewesen zu sein. Texte von mir erschienen bei Spox, 11 Freunde, Westline und in der Gelsenkirchener Lokalausgabe der WAZ. Ich war Interview-Gast in Podcasts, im Radio und bei Sky.

Das königsblog gibt es nicht mehr. Die Seite torstenwieland.com ist nun meine Plattform für neue Texte. Text zu Schalke 04, Texte zu diesem und jenem. Außerdem halte ich hier nun einige alte Texte online, die ich beim durchforsten des königsblog-Fundus‘, auch unabhängig von den damaligen Aktualitäten, der Erinnerung oder des Nachlesens wert erachtet habe.